Als Systemische Beraterin und Kunsttherapeutin begleite ich Sie durch Ihre Prozesse und ihren Lebensabschnitt und schaffe gemeinsam mit Ihnen Veränderung. Aus meiner eigenen Erfahrung weiß ich, dass das Leben nicht immer geradlinig verläuft, aber auch, dass meist mehr möglich ist, als man glaubt.

Mein erster Beruf war Modedesignerin und so sehr ich es geliebt habe Schönes zu entwerfen, Konzepte zu entwickeln, auf Recherchereisen Inspirationen zu sammeln, so sehr habe ich zugleich die Sinnhaftigkeit für mich persönlich dahinter vermisst. Denn meine wahre Leidenschaft gilt den Menschen mit all ihren Facetten und Nuancen. Das Gestalten von Möglichkeiten und Visionen – sei es im Gespräch oder auf Papier – hat nun das Gestalten von Produkten und Kollektionen ersetzt und könnte mich nicht glücklicher machen.

Die Kombination meiner Aus- und Fortbildung bildet eine starke theoretische Grundlage: Psychologie, Systemische Ansätze, Familientherapie, die tiefenpsychologischen Ansätze nach C. G. Jung, die Psychoanalyse nach Freud, Kunsttheorie und mein eigens entwickelter Ansatz der Systemischen Kunsttherapie.
Die praktische Grundlage bildet meine künstlerische und beraterische Tätigkeit, meine therapeutische Praxis und schließlich auch meine langjährige Erfahrung in der Industrie als Designerin und Designleitung.
Vor allem aber das Leben an sich, ist wohl der beste Lehrmeister, sei es durch die Erfahrungen, Begegnungen oder Gespräche, die sich im Laufe der Zeit sammeln oder Herausforderungen und Schicksalsschläge, die man im Leben bewältigen muss. Ein Teil dieser wertvollen Erfahrungen nun zurückzugeben, mit Ihnen einen Abschnitt zu gehen und dabei das Dahinterliegende sichtbar werden zu lassen, sind meine Motivation und Antrieb.

Über mich

2019 – 2022: Weiterbildung zur Systemische Beraterin am ISTOB, Münchner Zentrum für Systemische Therapie, Supervision und Beratung (SG)

2018 – 2022: Weiterbildung „Kunsttherapie und Kunstpädagogik“ bei Campus Naturalis Akademie

2006 Diplom Modedesignerin an der Akademie Mode & Design in München

2000 Abitur

*1980, verheiratet, zwei Kinder

Berufliche Tätigkeiten

Systemische Einzelberatung, Systemische Kunsttherapie und Kunstgruppentherapie in der Praxis19, München Maxvorstadt/Schwabing und im Atelier, München Schwanthalerhöhe Workshop Kollegiale Beratung und Einzelberatung von Promovierenden an der Universität Passau
Kunstgruppentherapie in der Tagesklinik Westend, München
Leitung der Kunstgruppe des Sozialpsychiatrischen Diensts (SPDi) Bogenhausen Kreativ-Workshop mit Kindern zum Thema Umwelt und Upcycling an der Bergmannschule, München
Kreativ-Workshop mit Jugendlichen im Rahmen der Prävention von Essstörungen über ANAD e. V. Versorgungszentrum Essstörungen
vorhergehend langjährige Tätigkeit als Designerin in der Modebranche: Roeckl, Aigner und andere

*Denn das Gespräch mit dem Begegnenden ist ein Gespräch zwischen Sinnen, Sinn und Sinnlichkeit. Sie entfalten zwischen sich den Raum, in dem das Gespräch zwischen Mensch und Dingen geschieht. Ute Guzzoni